Kaninchen-Ernährung   Das Kräuterbuch Wenn die Hoppels mal krank sind, aber auch mal so für zwischendurch geeignet. Die richtige Ernährung ist die Basis für ein langes und gesundes Kaninchenleben. Sie besteht aus gutem Heu (1 Schnitt) - man erkennt es am frischen Duft (es sollte nicht Stauben), aus Gemüse, frischem Grünfutter von der Wiesen, Kräuter (frisch oder trocken) und aus Zweigen mit Blätter. Auf der Wiese findet man neben Löwenzahn auch Gänseblümchen, Spitzwegerich, Breitwegerich, Klee, Schafgarbe, verschiedene Gräser usw. und bietet damit den Kaninchen ein abwechslungsreiches und artgerechtes Futter. Frisches Grünfutter sollte man, gerade im Frühjahr, zunächst in kleinen Mengen langsam anfüttern und dann soweit steigern, dass es in unbegrenzter Menge zur Verfügung steht und den Futterbedarf eines Kaninchen dann komplett abdeckt.
Hier eine kleine Auflistung was meine Mümmelmänner und frauen zu futtern bekommen Gemüse Fenchel kann komplett verfüttert werden Kohlrabi mit Blätter Doch nicht an Kaninchen verfüttern die das nicht gewöhnt sind. Kann zu Blähungen führen Knollensellerie und Stangensellerie Karotten mit Grün Petersilienwurzel Pastinakenwurzel Paprika Rote Beete Tombinambur Kräuter Basilikum Wirkt appetitanregend, krampflösend und beruhigend Blattpetersilie wird gern gefressen. Nicht an tragende oder säugende Häsinnen verfüttern Dill Himbeerblätter können getrocknet oder frisch gereicht werden Kerbel kann als ganze Pflanze verfüttert werden. Hilft bei Blasen / Nierenleiden und Verdauungsproblemen Melisse Minze Oregano Rosmarin Salbei hat eine desinfizierende Wirkung. Es ist antibakteriell, entzündungshemmend und ein guter Nebenbegleiter bei Infektionen Thymian Alles von Wald, Wiese und Garten Brombeerblätter sind als Leckerli genau das richtige. Es hilft aber auch bei Durchfall Rosenblätter (ungespritzt) helfen bei Durchfall Breitwegerich ist abschwellend, reinigt das Blut und stillt Blutungen, wirkt entzündungshemmend und  ist harntreibend. Es regt außerdem den Appetit an und ist ein gutes Mittel bei Verdauungsproblemen.  Bei Husten oder anderen Bronchialinfekten wirkt es unterstützend Erdbeerblätter können als Leckerli zwischendurch gereicht werden Frauenmantel Gänseblümchen Giersch Goldrute (harntreibend) Hasenklee Johanniskraut Kornblumen Löwenzahn Schafgarbe Spitzwegerich wirkt entzündungshemmend Taubnessel Weißklee Wilde Möhre Blätter und Äste Apfelbaumblätter mit Ästen Birnbaum blätter mit Ästen Haselnussblätter Kiefer Tanne (nicht gespritzt) Unser Futter, das wir selber individuell zusammen stellen, je nach Jahreszeit,Trächtigkeit oder Aufzucht. Wir achten sehr darauf das unsere Hoppels gesund Ernährt werden. Pellets freie Ernährung
Home     Unsere Mädels/Häsinnen     Unsere Jungs/Rammler     Rentner und Kastrate     Verpaarungen     Im Nest     Abgabetiere     Ältere Abgabetiere  Zuchtgemeinschaft     Abgabehinweise     Info-Seite     Futter     Meine Haltung     Gästebuch     Links     Kontakt/Impessum