Das Kräuterbuch für unsere Hoppels Wenn Ihr Häschen mal krank ist, aber auch als Leckerli für Zwischendurch geeignet. Das Kräuterbuch Basilikum Wirkt appetitanregend, krampflösend und beruhigend Birkenblätter Wirken harntreibend, entwässernd und entgiftend. Sie regen den Stoffwechsel an Brennessel Wirkt harntreibend, blutreinigend, entschlackend und verdauungsfördernd. Regt den Stoffwechsel an, stärkt das Immunsystem und fördert die Blutbildung Brombeerblätter Wirken beruhigend, schleimlösend und blutreinigend. Auch anzuwenden bei leichtem Durchfall, sofern Krankheiten ausgeschlossen werden können Breitwegerich ist abschwellend, reinigt das Blut und stillt Blutungen, wirkt entzündungshemmend, appetitanregent, hilft bei Verdauungsproblemen. Dill Wirkt appetitanregend, milchbildend, krampflösend, verdauungsfördernd und nervenberuhigend. Er wirkt bei Verdauungsproblemen, Koliken und Blähungen und stärkt das Immunsystem Estragon Wirkt harntreibend, appetitanregend, entblähend und verdauungsfördernd Fichtensprossen Wirken entzündungshemmend, schleimlösend und keimtötend Frauenmantel wirkt beruhigend, entzündungshemmend, blutreinigend, blutstillend und wundheilend Gänseblümchen Wirken stoffwechselanregend, schmerzlösend, krampflösend, appetitfördernd und blutreinigend. Sie fördern die Wundheilung Hibiskus Wirkt leicht abführend, krampflösend, harntreibend, blutdrucksenkend, entzündungshemmend und antibakteriell. Hibiskus findet auch Anwendung bei Ekzemen Himbeerblätter Wirken beruhigend, schleimlösend, blutreinigend und gebärmutterstärkend (während der Trächtigkeit) Kamillenblüten Wirkt verdauungsfördernd, entzündungshemmend, entblähend, entkrampfend, krampflindernd und wundheilend Klee Wirkt aufgasend, deshalb nur in kleinen Mengen verfüttern. In der Blütezeit sollte er allerdings nicht verfüttert werden, da Blausäure abgespalten wird Kornblumenblüten Wirkt harntreibend und gegen leichte Magen-/Darmprobleme Koriander Wirkt entblähend, appetitfördernd, entkrampfend und gegen leichten Durchfall Lindenblätter Wirken stark harntreibend, deshalb nur kleine Mengen verfüttern Löwenzahn Wirkt blutreinigend, harntreibend, appetitanregend, milchbildend, entschlackend und regt den Stoffwechsel an Luzerne Wirkt entwässernd und sollte wegen des hohen Kalziumgehalts nur in geringen Mengen verfüttert werden Majoran Wirkt entkrampfend und harntreibend Melisse Wirkt beruhigend, krampflösend, verdauungsfördernd, bakterienhemmend, pilzhemmend und schmerzstillend Minze Wirkt appetitanregend, keimtötend, verdauungsfördernd, krampflösend, schmerzstillend, entzündungshemmend, schleimlösend, desinfizierend, abstillend und durchblutungsfördernd. Achtung: Nicht an trächtige und säugende Häsinnen verfüttern, da die Milchbildung verringert wird Oregano Wirkt verdauungsfördernd und bei Erkrankungen der Atemwege Petersilie Wirkt harntreibend, appetitanregend, krampflösend und wehenfördernd. Wegen des hohen Kalziumgehalts nur in geringen Mengen verfüttern Achtung: Nicht an trächtige Häsinnen verfüttern! Pfefferminze Wirkt appetitanregend, keimtötend, verdauungsfördernd, krampflösend, schmerzstillend, entzündungshemmend, schleimlösend, desinfizierend, abstillend und durchblutungsfördernd Achtung: Nicht an trächtige und säugende Häsinnen verfüttern, da die Milchbildung verringert wird Ringelblumenblüten Wirken entzündungshemmend, appetitanregend, blutreinigend und krampflösend Rosenblätter/-knospen Wirken blutreinigend, durchfallhemmend und stärken das Herz-/Kreislaufsystem Rosmarin Wirkt appetitfördernd, verdauungsfördernd und stärkt den Kreislauf Rotklee/-blüten Wirkt entzündungshemmend bei Schleimhautentzündungen und aufgasend, deshalb nur in kleinen Mengen verfüttern. In der Blütezeit sollte er allerdings nicht verfüttert werden, da Blausäure abgespalten wird Salbei Wirkt entzündungshemmend, desinfizierend, durchfallhemmend, keimtötend, verdauungsfördernd und abstillend. Achtung: Nicht an trächtige und säugende Häsinnen verfüttern, da die Milchbildung verringert wird Schlüsselblume Wirkt harntreibend und erleichtert das Abhusten bei Atemwegserkrankungen Sonnenblumenblüten Wirkt fiebersenkend Achtung: Nur die Blütenblätter (und die Pflanze) verfüttern, nicht die Kerne Spitzwegerich Wirkt appetitanregend, verdauungsfördernd, entzündungshemmend, keimtötend, reizlindernd und schleimlösend Schafgarbe wirkt blutreinigend, blutstillend, krampflösend, hilft bei Verdauungsbeschwerden. Thymian Wirkt schleimlösend, hustenreizstillend, desinfizierend, entzündungshemmend, verdauungsfördernd und antibiotisch Topinambur Wirkt verdauungsfördernd, enthält viele Mineralien, Spurenelemente, Vitamine und hat prebiotische Eigenschaften (Nahrungsgrundlage für verschiedene Darmbakterien) Weidenblätter Wirken entzündungshemmend, fiebersenkend und schmerzstillend. Achtung: Wegen des hohen Gerbsäureanteils nur in kleinen Mengen verfüttern Zitronenmelisse Wirkt beruhigend, krampflösend, verdauungsfördernd, bakterienhemmend, pilzhemmend und schmerzstillend